08.04.2014

Single Review | TIMO TOLKKI'S AVALON - Design The Century

Wertung: 2/10

Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Symphonic Metal

Wow. Ich glaube ja grundsätzlich daran, dass es kaum schlechte Musik gibt. Solange die Musik nicht gerade nur zum Geld Verdienen gemacht wird, bin ich überzeugt, dass wirklich schlechte Musik nur ganz selten vorkommt. Im Metal sowieso.
Nun ja, da trifft man eben immer wieder auf Überraschungen. Als mir Soffel heute sagte, die neue Avalon-Single wäre draußen und dass sie irgendwie lahm wäre, dachte ich, ach komm, so schlimm kann das jetzt nicht sein.

Soffel hat es eigentlich mit einem Wort auf den Punkt gebracht. Die Single ist lahm. Da hilft es einfach nicht, sich gute Sänger anzuschaffen. Dann klingt der Chor unglaublich unnatürlich, als hätte man dem Gesamtsound noch mehr Hall unterlegt, als man es sowieso tut.
Und WARUM zur Hölle holt sich Herr Tolkki Floor Jansen, eine der besten Sängerinnen überhaupt, an den Start, die uns allen ohne jegliche Anstrengung die Ohren wegpusten könnte, nur damit er eine schlichtweg ordinäre und langweilige Gesangslinie für sie schreibt? Man holt sich nicht Floor Jansen an den Start, ohne eine einzigartige Gesangsmelodie für sie zu schreiben. Sie ist keine 08/15-Sängerin, verdammt. Anscheinend war das auch nur so eine Art PR-Sache, weil Floor doch jetzt bei Nightwish singt und Herr Tolkki noch von der Musik leben will. Diese Musik sollte er zumindest noch richtig abmischen und mastern, dann würde man es sich vielleicht auch anhören können, ohne sich ständig darüber aufzuregen, wie schlecht das alles abgemischt wurde.

Zwei Solos in einem Song machen den Song ebenfalls nicht besser und das monotone Schreddern der Gitarre lässt mich auch nur an meine Anfängerzeiten beim Instrumentalunterricht erinnern. Die Drums klingen so, als könnte dieser Drummer allen erstens nicht auf diese verdammten Trommeln draufhauen wie ein Mann, ein Metaller, das sollte. Die Spannung ist da auch ganz weit entfernt. Wenn der Song das vom Instrumentalen nicht hergibt, dann kann das Floor doch mit ihrer Stimme, immerhin ist das der einzige Grund, sich ReVamp anzuhören. Und wieder könnte ich mich über den Gesang aufregen. Hergott nochmal.

Ich dachte wirklich, dass Timo Tolkki das besser kann. "Design The Century" ist sogar noch floppiger als die Vorgänger. Und "Enshrined In My Memory" ist zum Beispiel noch recht nett gemacht, mit Elize Ryd als Sängerin und einer Gesangslinie, die ihrer Stimme gut entspricht. Aber das hier, das ist ... nun ja.

Ich kann euch sagen, wofür es die zwei Punkte gibt. Einmal für Floors Makeup und Kleid im Video und einmal dafür, dass es zumindest einen guten Ansatz für einen gelungenen Song gib, der anscheinend nicht vervollständigt wurde.