11.05.2014

Top 15 Non-Metal Songs

Ich liebe Metal. Ich liebe Metal sehr. Sonst würde ich nicht über Metal schreiben und mich freiwillig von allem möglichen Zeug beschallen lassen. Aber manchmal möchte ich auch mal etwas anderes hören als Metal. Ich habe wirklich keine Vorlieben hier. Wenn schon kein Metal, dann kann es alles sein. Von altem Smooth Jazz bis zu aktuellen Songs. (Aber nur selten Charts. Das Zeug ist echt nicht gut. Meistens zumindest.)

Eins muss ich sagen: Die meisten Non-Metal Songs mag ich wegen dem Gesang, selten vom Instrumentalen her, außer es ist wirklich Instrumental oder halt Jazz. Oder Santana.

Das kommt zwar nicht oft vor, aber doch ein paar Mal im Monat, dass ich diese Playlist dem Metal vorziehe. Und das sind meine liebsten 15 Non-Metal Songs. Es gibt übrigens kein Ranking. Stellt euch einfach vor, dass alle auf Platz eins sind.


1. Frank Sinatra - My Way
Ich wäre niemals auf diesen Song gekommen, hätten wir ihn dank meiner besten Freundin nicht in Musik gesungen. Ihre abgöttische Liebe für diesen Song hat sich auch auf mich übertragen - ernsthaft. Jeder sollte Frank Sinatra und seine Stimme kennen.

2. Avicii - Addicted To You
Lacht mich aus, los. Aber dieser Song ist einfach unglaublich gut gesungen. Dass er in den Charts ist, war, wie auch immer, das ist mir egal. Einmal ist ein Chart-Song einfach richtig gut.

3. Gregory Porter - Hey Laura
Gregory Porter ist durch sein letztes Werk "Liquid Spirit" weltbekannt geworden, worüber ich mich echt freue. Dieser Mann ist einfach so vielseitig. Wenn alles gut geht, sehe ich ihn diesen Sommer live in Ingolstadt. Sein aktuelles Album hat mein Vater zu Weihnachten auf meine Empfehlung hin von meiner Mutter geschenkt bekommen, und er hat eine Zeit lang nichts anderes gehört, den ganzen Tag. Und ja, ich habe mir das Album auch öfter mal ausgeliehen. Vor allem auf dem Song "Hey Laura" liebe ich den Gesang.

4. Louis Armstrong - What A Wonderful World
Ach, ist das nicht schön? Echt jetzt, es gibt einfach niemanden, der diesen Song nicht mag, oder?

5. Santana - Smooth
Warum Santana toll ist? Weil ich dieses Gitarrenspiel sehr gerne mag. Da ich selbst Gitarre spiele und mich zurzeit mit Modes und Harmonielehre beschäftige, ist Santana eine große Inspiration für mich. Und "Smooth" ist auch gesanglich einfach der Hammer.

6. Eurythmics - Sweet Dreams (Are Made Of This)
Dieser Song wurde so oft gecovert, dass ich nicht mal weiß, ob das das Original ist, aber ich mag diese Version, sagen wir es so. Ich mag die Stimmung, die hier aufgebaut wird.

7. Aretha Franklin - Respect
Aretha Franklin war früher, als ich gerne Gospel und Soul gesungen habe, eine große Inspiration für mich. Mittlerweile haben sie in dieser Hinsicht andere Sängerinnen ersetzt - Sharon Den Adel, Floor Jansen, Tarja Turunen und Elize Ryd - aber Aretha bleibt einfach die Queen des Soul. Dieser Song macht unglaublich Laune.

8. David Garrett - Smells Like Teen Spirit
Ohne das Original jemals gekannt zu haben, habe ich mich in David Garretts Version von "Smells Like Teen Spirit" verliebt, als sein Album "Rock Symphonies" erschienen war. Hat er sehr gut gecovert, wenn ihr mich fragt.

9. The Moody Blues - Nights In White Satin
Will ich mal etwas Weiches und trotzdem nicht gerade zu einfach Gehaltenes, höre ich gerne diesen Song. Er lädt zum Träumen ein, aber auch zum Weinen, wenn man gerade in der Stimmung ist. Muss ja nicht immer Breaking Benjamin und Within Temptation zum Heulen sein. ;-)

10. Ray Charles - Hit The Road Jack
Ich habe jedes Mal einen riesigen, schlimmen Ohrwurm nach diesem Song. Er macht einfach richtig richtig viel Spaß und ist auch musikalisch nicht zu verachten.

11. Rihanna - G4L
Wisst ihr, was ich schade finde? Rihannas Album "Rated R" wird eigentlich total vergessen. Ihr bestes Werk wird ständig vernachlässigt. Ich weiß schon, für die meisten ist Rihanna einfach wieder eine dieser Chart-Tussis, aber nach dem ganzen Chris Brown-Skandal hat sie ein sehr standhaftes und originelles Album auf den Markt gebracht. "Goth R'n'B" war ein Begriff, den ich in einem Review gelesen hatte und der mir im Kopf geblieben ist. Das ist nämlich die perfekte Beschreibung. Ich hätte eigentlich gerne das ganze Album in die Liste genommen, aber nun ja, ich dachte mir, ein Song pro Künstler soll reichen ... und "G4L" ist einfach sehr originell. Kein Pop-Mist, ich verspreche es euch.

12. Lindsey Stirling - Crystallize
Diese Geige auf Synthesizer, oh mein Gott. Diese Frau verdient es, berühmt geworden zu sein. Ihre Kompositionen und Cover sprechen wirklich für sich.

13. Lady Gaga - Beautiful, Dirty, Rich
Lacht mich wieder aus. Aber Lady Gaga ist eine verdammt gute Sängerin. Sie ist schräg, sie ist komisch, aber das ändert nichts an dieser Tatsache. Aus der ganzen aktuellen Pop-Industrie hat sie eine der besten Stimme. Sie singt live liegend auf irgendeinem monströsem Ball. Die hat ja Lungen! Und ich höre noch immer ganz gerne ihr Album "The Fame", auf den sie noch recht viel Klavier spielt und alles noch recht "nicht nachbearbeitet" klingt. Sehr gute Songs. Auch hier hätte ich das ganze Album einbinden können.

14. Shakira - Hips Don't Lie
Vor gut fünf Jahren habe ich diesen Song geliebt. Und ich tue es noch immer. Die neuen Songs mag ich nicht, aber ihre alten Werke hatten etwas Besonderes.

15. Aloe Blacc - I Need A Dollar
Last but not least - ein Hit aus den Charts. Vor ein paar Jahren, gut, aber im Vergleich zu anderen Songs hier ist er noch recht aktuell. Ich mag Aloes Stimme, ist echt angenehm und hat einen schönen Klang. Und der Song hat einfach eine nette Message.



Was sind eure liebsten Non-Metal Songs? Lasst es mich wissen!