17.06.2014

KILLSWITCH ENGAGE - Metalcore aus den USA

(c) Roadrunner Records
Die guten alten Bandvorstellungen sind hier ein wenig untergegangen, seit ich diesen Blog ernsthaft schreibe. Deswegen dachte ich mir, hey, wieso nicht wieder einführen? Schließlich wissen viele gar nicht, wie eine Band im Großen und Ganzen klingt, wenn er ein Review liest. Es ist wohl informativer, erst eine Band ganz neutral kennenzulernen. Und dann versteht man vielleicht auch ein paar Anspielungen, die ich mache, natürlich nur ironisch gemeinte …

Geschichte

Killswitch Engage sind eine amerikanische Metalcore-Band, die im Jahr 1999 gegründet wurde. Und wer jetzt aufgestöhnt hat, weil er „Metalcore“ gelesen hat, der kann sich jetzt wieder beruhigen. Es ist gutes Metalcore. Das Erwachsenen-Metalcore. Nicht das Hipster-Zeug, das ihr Leben so unglaublich verändert hat. (*hust* Bring Me The Horizon *hust*)
Insgesamt wurden sechs Studioalben veröffentlicht. Zusammen mit Sänger Jesse Leach veröffentlichten sie zwei Alben. Nach dem Release des zweiten Albums ist Leach aufgrund seiner Depressionen ausgestiegen. Später heiratete er auch und wollte sich auf seine Familie konzentrieren. Als Ersatz war Howard Jones gefunden, der davor bei der Band Blood Has Been Shed tätig war. Mit ihm wurden drei Alben veröffentlicht, nach denen auch er aufgrund seines Diabetes Typ 2, das durch übermäßiges Touren verschlimmert wurde, mit dem Bandleben zumindest für einige Zeit aufhören musste, um mit der Krankheit umgehen zu lernen. Seitdem steht wieder Jesse Leach am Mikrophon.


Aktuelles Line-up

Jesse Leach - Gesang
Joel Stroetzel - Gitarre
Adam Dutkiewicz - Gitarre/Backgroundgesang
Mike D’Antonio - Bass
Justin Foley - Schlagzeug


Stil

Killswitch Engage sind eine der ersten Bands des Metalcore, damit haben wir hier auch die typischen Breakdowns und klassische Metalcore-Elemente. Sie sind stark von der Göteburger Schule und Thrash Metal beeinflusst, aber auch von Hardcore. Sie arbeiten mit zwei E-Gitarren, krachenden Riffs und Power-Chords. Signifikant ist der Gesang, der von Growls. Shouts und Screams bis zu cleanem Gesang variiert. 
Die Texte handeln von persönlichen Themen, oft sind sie aber positiv und aufmunternd. Allerdings sind vor allem Texte von Howard Jones besonders dunkel und kaum positiv.
Das wohl Wichtigste ist aber, dass Killswitch Engage es durch all diese Elemente schaffen, ganz ohne den Trends zu folgen, gute und originelle Musik zu machen, die durch eingängige Refrains ins Ohr geht - die Härte geht aber durch die europäischen Death Metal-Einflüsse nie verloren. Mit ihren ersten Werken sind sie wegweisend für die Metalcore-Szene gewesen.


Diskographie

Alben hier anhören

Killswitch Engage (2000)
Alive Or Just Breathing (2002)
The End Of Heartache (2004)
As Daylight Dies (2006)
Killswitch Engage (2009)
Disarm The Decent (2013)

Warum KSE Band der Woche ist

Es ist einfach eine Band, die mit wenigen Instrumenten tolle Musik erschafft. Gesanglich haben sie zwei der besten überhaupt, auch wenn ich Howard Jones bevorzuge. Keiner kann aber leugnen, dass Jesse Leach ein kompetenter Sänger ist, der den Anforderungen der Band gerecht wird. Live sind sie ein absoluter Kracher, da ihre meisten Songs als Live-Tracks konzipiert sind. Nihct zuletzt haben sie bei den Metal Hammer Golden God Awards den Award für die beste Liveband gewonnen.


Links & Social Media

Facebook | Twitter | Label | Website | Youtube | Spotify