21.06.2014

Single Review | TEXTURES - Messengers (Acoustic Live Session)

(c) Nuclear Blast Records
Veröffentlichung: 20. Juni 2014
Genre: Progressive Metal (Acoustic)

Während Textures mitten im Schreibprozess für ihr fünftes Studioalbum sind, gibt es vorab eine Unplugged-Performance, um zu zeigen, dass sie wieder da sind. Ich persönlich mache gerade Luftsprünge.
Seit dem letzten Album "Dualism" ist der neue Sänger Daniël de Jongh zu hören und alle, die bestürzt über den Abschied vom stilprägendem Sänger Eric Kalsbeek waren, konnten aufatmen, denn sein Nachfolger ist mindestens so gut. Vor allem sind sie nicht allzu verschiedene Sänger, das merkt man nun vor allem bei einem Studio-Vergleich. 
"Messengers" ist meiner Meinung nach einer der besten Songs aus dem Album "Silhouettes" und ich war wirklich besonders gespannt, wie de Jongh so eine gesangliche Hürde packen würde. Noch interessanter war aber auch die Tatsache, wie Textures diesen Song, der auch Growls enthält, in eine Acoustic-Version verwandeln.
Ja, es ist geglückt. Nein, es ist nicht kitschig geworden.

Die Niederländer haben es vorbildlich geschafft, einen Progressive Metal-Song, der sogar in die Djent-Richtung geht, ganz ohne aggressive Passagen zu spielen, wobei die Essenz des Songs erhalten geblieben ist. Vor allem bei dieser Live Session merkt man, wie sich die verschiedenen Instrumente zusammen zu einem Ganzen fügen, alle noch so kleinen Elemente der Acoustic-Arrangements machen den Song interessant und hörenswert. Aber nicht nur das Instrumentale ist hier fast perfekt gelungen Daniël de Jongh glänzt mit seiner gefühlvollen und kraftvollen Stimme und seinem genauen Gesang,  Es gibt nicht viele Sänger, die Emotion herüberbringen und gleichzeit jeden noch so kritischen Ton treffen. Er ist eben einer der besten in der ganzen Szene, das wissen alle, die Cilice und das letzte Textures-Album kennen. Zum ersten Mal überhaupt kann ich mich nicht entscheiden, welchen Sänger ich nun bevorzuge. Sie sind ähnlich und doch unvergleichlich miteinander.
Diese Acoustic Performace macht nur noch Laune auf mehr - ich hoffe doch, dass Textures bald mit einem neuen Album in den Startlöchern stehen. Bis dahin werde ich mir dieses Lied bis zum Umfallen anhören. Endlich mal eine richtig gute Acoustic-Version von einer Metal-Band.

Wertung: 9/10